Die ersten Quartalszahlen haben es verraten: Das Unternehmen rutscht in die Krise. Umsatzrückläufe fordern ihren Tribut. Der Rotstift muss angesetzt werden. Wo? Natürlich im Marketing. Für uns nicht nachvollziehbar.

Eine Situation mit der wir uns bereits des Öfteren konfrontiert sahen: Ein Unternehmen verzeichnet schwindenden Umsatz. Einsparungen müssen vorgenommen werden. Unverständlicherweise trifft es dabei oft das Marketing – mit sämtlichen untergeordneten Einheiten. Jedoch gerade bei Umsatzeinbußen sollte dem Marketing mehr Aufmerksamkeit geschenkt werden als je zuvor.

Gutes Marketing führt aus der Krise

Es gibt natürlich viele (innerbetriebliche) Umstände, die zu einem negativen bzw. nicht zufriedenstellenden Unternehmensergebnis führen. Dennoch ist es für uns und unsere Experten nicht nachvollziehbar, warum in den meisten Fällen sofort Einsparungen im Marketing getroffen werden. „Wir können nicht mehr so viel Geld zum Fenster raus werfen“ – nicht selten bekommen wir diese Antwort als Begründung zu hören. Marketing ist aber nicht nur Werbung. Marketing ist viel mehr, denn es beschäftigt sich mit der zentralen Frage: „Wie machen wir das Produkt / die Dienstleistung für den Kunden wieder attraktiv?“

Marktforschung anstellen: Was führte zum Rückgang?

Eine Marktforschung liefert Ihnen hierfür sämtliche relevanten Daten. Die Auswertung sollte Aufschluss darüber geben, was ausschlaggebend für den Rückgang war und was sich Ihre Kunden künftig erwarten. Sie erhalten dadurch wesentliche Entscheidungsgrundlagen, um künftig erfolgreich zu sein. Darauf aufbauend sollten Sie sämtliche Werbeaktivitäten planen und optimiert einsetzen: Neugestaltung des Produkts/Verpackung, neue Werbekampagne, neue (Micro-)Website,…

Setzen Sie Meilensteine

Um den Erfolg auch messen zu können, ist es erforderlich gewisse Meilensteine zu setzen und Messgrößen zu entwickeln. Nur so können Sie im Bedarfsfall einlenken. Ein geeignetes Monitoring ist dabei hilfreich. Entwickeln Sie zudem auch Worst-Case-Szenarien.

Marketing optimieren

Eine externe Beratung belastet zwar unmittelbar das bereits angeschlagene Unternehmensbudget, kann aber von großer Bedeutung sein. Vor allem wenn es die Interpretation der Ergebnisse der Marktforschung betrifft. Definieren Sie Ihre Zielgruppe und entwickeln Sie ein maßgeschneidertes Marketing-Paket.

Bild: © fotogestoeber – Fotolia.com